Allgemein

Surfstick Vergleich hilft beim Durchblick im Angebotsdschungel

Dass man im Internet Vergleiche findet, die sich mit Krediten, Versicherungen oder Krankenkassen beschäftigen, ist nicht neu und sehr hilfreich. Auch gibt es unabhängige Vergleichstests von Mobilfunkanbieter. Doch was jetzt immer mehr auf dem Vormarsch ist, ist die Nutzung von sogenannten Surfsticks und dem Surfstick Vergleich. Auch hier ist die Menge an Angeboten hoch und für den Laien ist es schwer zu ermitteln, worauf man bei Surfsticks achten muss.

Ein Surfstick Vergleich, wie er bei mobilfunk-talk.de angeboten wird, führt alle wesentlichen Eckdaten im Vergleich auf. Dabei wird auf die Tarife mit den jeweiligen Datenoptionen ebenso eingegangen, wie auf die Verträge und Vertragsarten. Für den Kunden sehr praktisch ist die Möglichkeit, direkt ein Angebot zu kaufen.

Die Bandbreiten bei Surfstick-Tarifen liegen zwischen 1,8 MBit pro Sekunde und 14,4 MBit pro Sekunde. Noch entscheidender für den Nutzer sind die Kosten, die auf einen zukommen. Auch hier schwanken die Angebote von 1,99 Euro und 4,95 Euro im Tagesflatrate-Bereich. Hier schwankt das Datenvolumen zwischen 500 MB und einem GB. Im Monatsflatrate-Bereich reichen die Angebote von 9,99 Euro bis 39,95 Euro, wobei auch hier das Datenvolumen schwankt.

Ebenfalls im Surfstick Vergleich aufgenommen ist die Vertragslaufzeit, die von einem bis zu 24 Monaten veranschlagt sein kann.

Negativ aufgefallen im Preisvergleich ist vodafone, da dieser Anbieter die Geschwindigkeit des Internet bei Überschreitung des Datenvolumens nicht nur drosselt, sondern die Verbindung vollkommen abbricht.