Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/ud07_46/html/environment97.org/wp-content/plugins/custom-permalinks/custom-permalinks.php on line 167

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/ud07_46/html/environment97.org/wp-content/plugins/custom-permalinks/custom-permalinks.php on line 167

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /var/www/ud07_46/html/environment97.org/wp-content/plugins/custom-permalinks/custom-permalinks.php on line 168

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /var/www/ud07_46/html/environment97.org/wp-content/plugins/custom-permalinks/custom-permalinks.php on line 168
Ein Bild aus der Praxis: Was bedeutet modernes Wohnen unter Generationen? » Kreditinfos für Verbraucher
Allgemein

Ein Bild aus der Praxis: Was bedeutet modernes Wohnen unter Generationen?

Dieses Bild ist recht plakativ und kurz zu erklären: Das denkmalgeschützte Haus und modernes Wohnen – ein Widerspruch? Nein, gar im Gegenteil – diesem Wohntrend folgen immer mehr Menschen. Sie sanieren architektonisch wertvolle Gebäude und bauen modernste Technik ein. Als Ergebnis stehen Immobilien im Retro-Charme mit einzigartigem Ambiente. Diese Modernisierungsprojekte werden unterstützt von Städten, Gemeinden und vom Staat durch Zuschüsse und günstige Kredite. Eine Investition, die sicher und planbar ist, sich durchaus lohnt.

Statt der Abrissbirne kam die Sanierung

Das alte historische Eckhaus im Stadtkern gehörte der geliebten Oma. Sie hatte es bis zu ihrem Tod bewohnt, danach war es vermietet und nun stand es leer. Die Familie hing an dem Haus in der verwinkelten Gasse und beschloss die Sanierung. Zum Glück konnte das Nachbarhaus mit Grundstück von der Stadt noch zusätzlich erworben werden. Zusammen wurde daraus ein L-förmiges Ensemble mit 150 Quadratmetern Wohnfläche und einem sonnigen Hinterhof. Die alten Garagen-und Stallgebäude wurden abgerissen, um Platz zu machen für die Terrasse und einem kleinen Stadtgarten.

Die Renaissance-Fassade wurde komplett saniert und restauriert. Schön ist, dass bei dem Innenausbau die historischen Stuckdecken erhalten blieben. Probleme machten die alten, morschen Balken. Sie wurden abmontiert, nummeriert, durch neue ersetzt und wie ein Puzzle wieder zusammengefügt. Die Fundamente und das Dach erwiesen sich als solide und bekamen eine neue Dämmung verpasst. Mit der neuen Heizung, den nachgebauten Isolierfenstern und der Eingangstür werden auf lange Sicht Energie- und Heizkosten gesenkt.

Und am Ende: Steht alles in neuem und sinnvollen Design

Angst vor der Sanierung und den Auflagen der Denkmalschutzbehörde ist völlig unbegründet. Die Behörden verlangen längst nicht mehr den Innenausbau nach historischen Vorlagen. Hinter den restaurierten Fassaden entstehen Häuser mit einmaliger Wohn-und Lebensqualität – die Investition Baudenkmal lohnt am Ende also vollends. Ein Tipp sei hierbei noch gegeben: Der denkmalgeschützte Mehraufwand kann bei Vermietung sogar steuerlich geltend gemacht werden.